Leni, Auf vier Pfoten nach Alaska


In Leni habe ich mich sofort verliebt, als ich die ersten Zeilen des Manuskripts gelesen hatte. Ich liebe Kanada und Alaska, den Norden, die Weite, von daher haben mich die Abenteuer dieses kleinen mutigen, immer fröhlichen Hundes sofort gepackt und ich habe zugesagt, die Autorin Sonja Endlweber bei der Verlagssuche zu vertreten. Mit ihren vier Pferden sind Sonja und ihr Lebenspartner Günter Wamser 10.000 Kilometer, sieben Jahre, von der mexikanischen Grenze bis nach Alaska geritten. Leni lief meistens voraus, traf auf Bären und Stachelschweine, durchquerte vorn auf dem Sattel reißende Flüsse, überwinterte in Blockhütten, kuschelte sich abends ins Zelt. Merkte vor ihren Menschen, wenn sie sich verritten hatten, spürte die Pferde auf, wenn sie ausgebüxt waren. Hatte die Nase am Boden und schreckte nie vor etwas zurück.
Das Buch atmet Abenteuer auf jeder Seite, die Naturbeschreibungen sind episch schön. Die Klarheit des arktischen Sternenhimmels, die nordamerikanische Wildnis, die bis zum Horizont reicht. Das knisternde Lagerfeuer, das Heulen der Wölfe. Und ein außergewöhnliches Abenteurer-Paar, das seinen Traum vom ungebundenen Leben lebt. 
Ich habe einen bekannten österreichischen Verlag für das Buch gefunden, aber dann kam alles ganz anders und auch das gehört zu einer Agententätigkeit dazu. Sonja entschied sich, ihr Buch im Eigenverlag herauszugeben und es ist großartig geworden. Die Erlebnisse eines kleinen Hundes, der immer wieder über sich hinauswächst, die poetischen Naturbeschreibungen, der Humor, die Lebensphilosophie – das ist große Abenteuerliteratur. Und auch die Fotos sind fantastisch. Ein Buch für alle, die Hunde, Pferde und den Hohen Norden lieben. Für alle, die sich gerade ganz weit wegträumen möchten. Bestellen könnt ihr dieses besondere Buch unter www.abenteuerreiter.de und bei Online-Buchhandlungen.